»Stete Weiterbildung und kritische Reflektion meines Handelns sind Grundlage meiner Expertise«Dr. Wolfram Schulze


Vertr. Prof. Dr. Wolfram Schulze

Mein berufliches Profil formt sich aus drei Studienabschlüssen, umfassenden postgraduierten Aus- und Weiterbildungen sowie langjähriger Berufserfahrung.

Aktuell bin ich neben meiner freiberuflichen Tätigkeit (seit 2006) seit 2010 Mitglied und seit 2016 Vorsitzender der Bewertungskommission von Studienabschlussarbeiten des Bundesfachverbands Betriebliche Sozialarbeit, Lehrcoach (seit 2014) sowie Vertretungsprofessor an der Hochschule RheinMain, Wiesbaden (seit 2016).

 

Studienabschlüsse

Nach dem Studium der Sozialen Arbeit, Psychologie, Pädagogik und Integrativen Therapie habe ich die akademischen Abschlüsse zum Dipl.-Sozialarbeiter (FH), Master of Science „Integrative Therapie“ und PhD in Social Work (summa cum laude/excellent), Schwerpunkte: Counseling and Management) erlangt.

 

Postgraduierten Ausbildungen und Anerkennungen

Ich verfüge über Anerkennungen bzw. postgraduierten Abschlüsse in: Supervision (DGSv), Mediation – Wirtschaft (stw), Coaching (FH) – Seniorcoach (DCV), Gestaltberatung (EAG – FPI), Körperorientierte Psychotherapie – Leib- und Bewegungstherapie (EAG – FPI), Notfallpsychologie / Debriefing (NP AG), Certified Change Management Professional (Q-Pool 100), seit 1999 staatliche Anerkennung zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie (HeilprG), seit 2016 Anerkennung als Übergangstherapeut.

 

Weiterbildungen

Unter anderem habe ich mich in systemisch-lösungsorientierter Beratung, Humor in Beratung und Therapie, Progressiver Muskelentspannung, Teamentwicklung und Organisationsberatung mittels Seminar- und Tagungsteilnahmen weitergebildet.

 

Berufserfahrung

Zurückgreifen kann ich auf langjährige Berufserfahrung im Führungskräftecoaching sowie der Sozial- und Konfliktberatung für die Beschäftigten der Technischen Universität Darmstadt, in der Mitarbeiter/innen- und Führungskräfteberatung sowie HR-Projektarbeit bei Merck KGaA, dem Aufbau und der Koordination des Fachbereichs Medizin/ Psychologie bei „Weisser Ring e.V.“, der Suchtberatung/ -therapie, der Beratung in der klinischen und außerklinischen Psychiatrie verbunden mit Aufgaben der Organisations- und Personalentwicklung.